Spielbericht: SVT - TUS Haintchen

 

Es ist endlich vollbracht. Der SV Rot Weiß Thalheim steigt, nach einem 4:2 Heimsieg gegen den TuS Haintchen, verdient in die Kreisliga B auf und sichert sich die Meisterschaft in der Kreisliga C1. Nächste Woche geht es im letzten Spiel in dieser Saison noch zur SG Weiltal.

Der SV Thalheim startete wieder mal optimal in die Partie. Bereits nach elf Spielminuten markierte Dennis Melbaum die 1:0 Führung. Nicolaj Groß köpfte nach einer Flanke aufs Tor. Ein Abwehrspieler von Haintchen konnte noch klären, aber der Abpraller landete genau vor Melbaum, der keine Mühe hatte die Kugel im Tor unterzubringen. Aber die Führung hielt nur zwölf Minuten. Dann gabs kurz vor dem Thalheimer-Strafraum Freistoß für Haintchen. Diesen verwandelte Tim Molsberger für die Gäste zum 1:1. Doch der SVT antwortete prompt und konnte wenige Minuten später wieder durch Dennis Melbaum mit 2:1 in Führung gehen. Dennis Habel legte den Ball nach einer Flanke per Kopf schön zu Melbaum rüber, der dann Haintchens Torwart Sven Hessler keine Chance ließ. Danach verlor der SV Thalheim aber so ein kleinwenig den Faden im Spiel und als Kassim Hackel im eigenen Sechzehner der Ball unabsichtlich an die Hand sprang, entschied Schiri Alfons Bausch auf Strafstoß für den TuS Haintchen. Tim Molsberger trat an und verschoss aber. SVT-Keeper Steffen Daum parierte den Elfmeter sensationell. Die darauffolgende Ecke brachte wieder Gefahr für das Thalheimer Tor. Haintchen Kapitän Andre Fladung köpfte den Ball an den Außenpfosten. In dieser Phase hatte der SV Thalheim Glück nicht den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Kurz vor der Halbzeit fingen sich die Rot Weißen aber wieder und kamen u.a. durch Nicolaj Groß (Kopfball an die Latte) und Thomas Poppe, der knapp am Tor vorbeischoss, noch zu guten Torchancen.

In der zweiten Halbzeit wollte der SVT schnell zur Vorentscheidung kommen und erspielte sich eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten. Aber entweder man verpasste immer knapp den Ball im Strafraum, oder aber Haintchen Keeper Sven Hessler stand goldrichtig. Es dauerte bis zur 81. Minute bis der Ball endlich wieder ins Tor ging. Dennis Melbaum köpfte den Ball sehenswert ins lange Eck und schnürte damit einen Dreierpack. Aber nur vier Minuten später brachte Andre Fladung mit einem Kopfballtreffer Haintchen wieder auf 3:2 heran. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte aber Constantin Stahl, nach super Flanke von Dennis Melbaum, mit dem 4:2 die Entscheidung herbeiführen.

Nach dem Abpfiff der Partie brachen dann am Sportplatz alle Dämme und der SV Thalheim feierte, mit Feuerwerk, Bier usw. und mit den Zuschauern gemeinsam, eine feucht-fröhliche Aufstiegs/Meisterfeier bis tief in die Nacht. Ja, mit dieser Truppe wird auch in der B-Liga zu rechnen sein....

 

SV Thalheim: Daum- T. Melbaum (78.Min. Stahl), T. Habel (62.Min. Röser), Groß, Jung- M. Schiffer, Hackel-D.Habel (46.Min. Eichmann), Poppe, Uyanik- D. Melbaum (Rauch,Schiller, M.Habel, Diehm)

Tore: 1:0 D.Melbaum 11.Min., 1:1 Molsberger 23.Min., 2:1 D.Melbaum 29.Min., 3:1 D.Melbaum 81.Min., 3:2 Fladung 85.Min. 4:2 Stahl 90.Min.

Zuschauer: 100

 

Zum Seitenanfang