Fröhliches Scheibenschießen in Thalheim. Der SV Rot Weiß Thalheim fuhr am Sonntag einen 15:2 – Kantersieg gegen den FV Weilburg ein. Schiedsrichter Mustafa Kaya vergas ein Tor zu notieren. Im Spielbericht gab er ein 14:2 ein. Ansonsten leitete er die Partie aber souverän.

Die Gäste aus Weilburg konnten aber erstmal früh in Führung gehen. Nach einer Unachtsamkeit in der Thalheimer-Defensive hatte Weilburgs Stürmer Francesco Perna freie Fahrt und konnte alleine aufs Tor zu marschieren. Perna überwand dann auch schließlich Torhüter Steffen Daum. Die 0:1 Führung hielt aber nur ganze zwei Minuten. Dann war es Dennis Melbaum der zum 1:1 ausgleichen konnte. Nur drei Minuten später brachte Aytekin Uyanik den SVT mit 2:1 in Front. Der SV Thalheim tat sich dann bis zur 34. Spielminute noch schwer seine unzähligen Chancen in Tore umzumünzen, ehe dann nochmal zweimal Uyanik und zweimal Franziskus Heep das Ergebnis bis zur Pause auf 5:1 hochschrauben konnten.

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter wie in Hälfte eins. Einbahnstraßen-Fußball Richtung Weilbuger Tor. Der eingewechselte Thomas Poppe markierte in der 56. Minute das 6:1. Weitere vier Minuten später traf auch der eingewechselte Constantin Stahl, nach Flanke von Uyanik, zum 7:1 per Kopf. Die Tore fielen jetzt quasi im Minutentakt. Uyanik traf noch drei - , Stahl noch zwei-,  Hackel noch ein-, Poppe und Heep noch ein Mal ins Schwarze. Die Gäste hielten bis zum Ende hin tapfer dagegen, waren aber fußballerisch nicht in der Lage sich zu wehren. Trotzdem ein Kompliment an die Weilburger, die sich zumindest fair und ohne große Tretereien usw. verhielten. In der 80. Minute konnten sie immerhin noch einen zweiten Treffer bejubeln. Faruk Topdemir nutze die zweite Nachlässigkeit in der Thalheimer – Abwehr zum 13:2.

Am Ende aber stand es 15:2 für den SV Thalheim, der am kommenden Sonntag mit Bad Camberg und eine Woche drauf mit dem SV Wilsenroth zwei Gegner einer anderen Kategorie bekommen wird.

SV Thalheim: Daum, T. Melbaum, Broda, Groß, Jung, M.Schiffer, Heep, D.Habel, Hackel, D.Melbaum, Uyanik     (Stahl, Poppe, M.Habel)

FV Weilburg: noch nicht bekannt

Tore: 0:1 Perna 5.Min., 1:1 D.Melbaum 7.Min., 2:1, 3:1, 8:1, 12:1, 15:2 alle Uyanik, 7:1, 10:1, 14:1 Stahl, 4:1, 5:1, 9:1 Heep, 6:1, 12:1 Poppe

Zum Seitenanfang