Mit einem 1:6 – Auswärtssieg beim SV Münster holt sich der SV Rot Weiß Thalheim wieder die Tabellenführung zurück.

Der SVT legte in der Anfangsphase los wie die Feuerwehr und ging bereits nach nur zwei gespielten Minuten mit 0:1 in Führung. Louis Eichmann, der heute auf der linken Außenverteidigerposition anfangen durfte, setzte sich auf dem linken Flügel schön durch und flankte in den Strafraum, wo Dennis Habel den Ball per Kopf ins Tor bugierte. Fünfzehn Minuten später das 0:2. Diesmal genau anders herum. Dennis Habel bediente vom rechten Flügel Louis Eichmann im Sechzehner, der die Kugel auch per Kopf ins Tor köpfen konnte. Perfekter Start für den SV Thalheim und es ging weiter nur in eine Richtung. Der SV Münster konnte sich in der Phase kaum einmal befreien. Louis Eichmann hätte dann fast auf 0:3 erhöht. Er scheiterte aber nach einem schönen Solo im Strafraum am Münsterer Keeper. Nur weitere sieben Minuten später in der 30. Minute traf Constantin Stahl nur das Aluminiumgebälk. Thorsten Melbaum wurde auf rechts gut von Dennis Habel in Szene gesetzt, der passte vor das Tor und Stahl, der zu sehr Rücklage hatte, traf nur die Latte. Nach knapp 35 Spielminuten dann die erste Chance der Hausherren. Schulz tauchte ziemlich frei vor Torhüter  Steffen Daum auf, der den Schuss gerade noch an den Pfosten abwehren konnte. Mit dem 0:2 für den SV Thalheim ging es wenig später in die Halbzeitpause.

Drei Minuten nach der Pause setzte Kassim Hackel im Münsterer-Strafraum zum Solo an und vernaschte zwei Abwehrspieler uns schoss den Ball ins lange Eck. Dies war schon die Vorentscheidung in diesem Spiel, wo Münster einfach spielerisch dem SVT weit unterlegen war. Fünfzehn Minuten später wieder eine dicke Torchance, die Constantin Stahl nicht nutzen konnte. Dennis Habel, der auf der rechten Außenbahn einmal mehr Betrieb machte, passte nach innen auf den langen Pfosten, wo Stahl wieder zuviel Rücklage hatte und den Ball mit rechts über das Tor schoss. Eine Minute später schaffte es auch der eingewechselte Dennis Melbaum nicht den Ball zum 0:4 im Tor unterzubringen. Nach Zuspiel von Habel, setzte Melbaum den Ball knapp neben das Tor. Aytekin Uyanik machte es eine knappe Viertelstunde vor dem Ende besser. Er setzte sich schön im Strafraum durch und jagte die Kugel in die Maschen. Drei Minuten später gab es für den SV Münster noch ein „Torgeschenk“. Ballverlust im Thalheimer-Mittelfeld und Münsterstürmer Schulz wurde auf die Reise geschickt und konnte letztlich auch Keeper Daum überwinden. Unnötiges Gegentor für den SV Thalheim. Aber nur zehn Minuten später stellte Aytekin Uyanik den alten Torabstand wieder her und traf zum 1:5, nach schöner Vorarbeit von Thorsten Melbaum. Kurz vor dem Ende gab es dann nochmal Elfmeter für den SVT. Kassim Hackel war im Sechzehner nur noch mit einem Foul zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Melbaum souverän zum 1:6 Endstand.

Hochverdienter Sieg des neuen Spitzenreiters, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Der SV Thalheim war für den SV Münster eine Nummer zu groß. Zu erwähnen wäre noch, dass Schiedsrichter Kaya das Spiel zu jeder Zeit im Griff hatte.

SV Münster: noch nicht bekannt

SV Thalheim: Daum, T.Melbaum, Broda, Röser, L.Eichmann, Hackel, M.Schiffer, D.Habel, Poppe, Stahl, Uyanik   (D.Melbaum,Jung,Segler) 

Tore: 0:1 D.Habel 2.Min., 0:2 L.Eichmann 16.Min., 0:3 Hackel 48.Min., 0:4 Uyanik 73.Min., 1:4 Schulz 76.Min., 1:5 Uyanik 86.Min., 1:6 D.Melbaum (FE) 89.Min.

Zum Seitenanfang