Verdienter 5:0 - Auswärtserfolg des Tabellenführers bei kampfstarken Rubinen.

FC Rubin Limburg - SV Thalheim 0:5 (0:2)

Der SV Rot Weiß Thalheim begann die Partie beim Tabellenachten FC Rubin Limburg sehr konzentriert. Man hatte von Anfang an ein spielerisches Übergewicht, einzig zu großen Torchancen kam der SV Thalheim in den ersten 20 Minuten nicht. Beim 1:0 für den SVT musste ein Handelfmeter herhalten. Waldemar Kelm vom FC Rubin sprang der Ball im Sechzehner an die Hand. Den Elfmeter verwandelte Thalheims Toptorjäger Aytekin Uyanik in der 25. Spielminute souverän. Nur knapp 10 Minuten später erhöhte Aytekin Uyanik auf 2:0. Timon Konstantinidis spielte ihn an der Strafraumgrenze schön frei, Uyanik nahm den Ball an und schloss aus der Drehung perfekt ab. Keine Chance für Rubins Keeper Smochek. Der FC Rubin Limburg konnte zwar kämpferisch gut dagegenhalten, fand aber in der Offensive quasi nicht statt. Die SVT-Abwehr um Torben Röser und Nicolai Schuy stand gut gestaffelt und ließ nichts anbrennen. Mit der 2:0 Führung aus Sicht des SV Thalheim ging es dann auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang waren gerade mal 6 Minuten gespielt, da konnte Dennis Melbaum mit dem 3:0 schon für die Vorentscheidung sorgen. Jan Schierloh spielte sich schön durchs Mittelfeld und legte die Kugel am Sechzehner schön quer zu Melbaum. Dieser fackelte nicht lange und schoss den Ball mit der Picke ins Tor. Danach legte der SV Thalheim so eine „kleine Pause“ im Spiel ein und der FC Rubin Limburg kam zu zwei guten Torabschlüssen, die aber SVT-Keeper Tizian Böcher parieren konnte. Eine Viertelstunde vor dem Ende zogen die Rot Weißen aber nochmal das Tempo an. In der 77. Minute schnürte Aytekin Uyanik mit dem 4:0 einen Dreierpack und in der 81. Spielminute traf auch nochmals Dennis Melbaum zum 5:0.

Der SV Thalheim nutzte fast alle seine Chancen eiskalt aus und siegte auch in dieser Höhe verdient.

FC Rubin Limburg: Smochek - Huck, Kelm, A.Kraft, Fitz, Göttlicher, A.Riemer, D.Kraft, Erdogan, Anatoli Riemer, Schlej (Remersow,Erlenbusch).

SV Thalheim: Böcher - Jung, Röser, Schuy, Klebach - Poppe, Hackel - A.Uyanik, Schierloh, Konstantinidis - D.Melbaum  (Stahl, D.Habel, C.Uyanik).

Tore: 0:1 A.Uyanik (HE) (25.Min.), 0:2 A.Uyanik (34.Min.), 0:3 D.Melbaum (51.Min.), 0:4 A.Uyanik (77.Min)., 0:5 D.Melbaum (81.Min.).

Zum Seitenanfang