1919 - Der SV Rot-Weiß Thalheim 1919 e.V. wird unter Vorsitz des Lehrers Gustav Schramm von 60 sportbegeisterten Männern im Gasthaus "Jägersruh" gegründet. 

1920 - Am 26. September findet in Thalheim (Wiesen Koburn) das erste große Leichtathletik-Sportfest statt. Die Wettkämpfe gelten gleichzeitig als Bezirksmeisterschaften und stoßen auf große Resonanz. 

1924 - Am 15. Juni wird  der erste eigene Sportplatz auf der ehemaligen "Pfeiferwies" eingeweiht. Im Fußballspiel trifft die Elf aus Thalheim auf die Ligamannschaft des VfR Limburg 07. Den Abschluss bildet ein großer Festball im Gasthaus Jägersruh. Es spielt die Kapelle Röser. 

1946 - Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges startet erstmals wieder eine Punktrunde im Kreis Limburg. 

1950 - Der SV Thalheim steht im Kreis-Endspiel um den Hessen-Pokal. Die Partie gegen den SV Linter endete 0:2. 

1967 - Vizemeister der C-Klasse 

1968 - Mit der Gründung einer Frauen-Gymnastikgruppe wird das Sportangebot ausgebaut. 

1972 - Sanierung des Sportplatzes, Umbau in einen Hartplatz sowie Installation einer modernen Flutlichtanlage verfügte. 

1974 - Bau des Sportheims; die feierliche Schlüsselübergabe findet 1975 statt

1979 - Der SV Thalheim feiert sein 60-jähriges Bestehen. 

1985 - Erweiterung des Sportheims 

1987 - Gründung einer Damenfußballmannschaft 

1988 - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ernennt der SV Thalheim Ehrenmitglieder 

1992 - Einbau einer Berieselungsanlage auf dem Sportplatz 

1993 - Aufstieg der 1. Seniorenmannschaft in die A-Klasse 

1994 - Der SV Thalheim feiert sein 75-jähriges Bestehen. 

2014 - Beginn der Umbaumaßnahmen im Sportheim und am Sportplatz

2015 - Das neue Sportheim sowie der neue Rasenplatz, der zum größten Teil aus ehrenamtlichem Engagement errichtet wurde, werden eingeweiht.

Zum Seitenanfang