Der SVT mit souveränen Heimerfolg

SV Thalheim - TuS Linter 5:2 (3:0)

Der SV Thalheim besiegte am Sonntag im Heimspiel den TuS Linter mit 5:2 (3:0). Die Gäste waren mit den fünf Gegentreffern noch gut bedient. 

Der SVT legte auch gleich gut los und hatte bereits nach wenigen Sekunden eine gute Torchance durch Thorben Zey, doch er scheiterte erst an Linter-Keeper Rene Hahn und sein zweiter Versuch wurde von einem Linterer Abwehrspieler abgeblockt. Und weiter ging es nur in eine Richtung. Jonas Eichmann wurde kurz vor dem Strafraum schön freigespielt und setzte einen strammen Schuss auf das Linterer Gehäuse, den wieder Hahn entschärfen konnte. In der 19. Minute war es dann aber soweit und der SV Thalheim ging mit 1:0 in Führung. Timon Konstantinidis zog mit Tempo in den Linterer Sechzehner und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß führte Kapitän Dennis Melbaum aus und brachte den Ball aber erst im Nachschuss im Tor unter. Thalheim versuchte danach direkt nachzulegen und konnte durch einen Doppelschlag von Dennis "Harry" Habel (34., 43.Min.) auf 3:0 erhöhen. Von den abstiegsbedrohten Linterer war dagegen in Durchgang eins in der Offensive nichts zu sehen. Steffen Daum, der den angeschlagenen Tizian Böcher im SVT-Tor vertrat, erlebte eine ruhige erste Hälfte. 

Mit einem sicheren 3:0 Vorsprung im Rücken erlaubte sich der SV Thalheim in der 2. Halbzeit hier und da ein paar Konzentrationsschwächen. So kamen die Gäste aus dem Nichts durch Maximillian Bieger zum 3:1 Anschlusstreffer. Aber nur sechs Minuten später stellte Can Uyanik per Foulelfmeter den alten Abstand wieder her. Die Guckelsberger-Elf hatte dann in der Folge noch weitere gute Torchancen. Dennis Melbaum knallte einen Ball, nach flacher Hereingabe, nur an die Latte und auch Dennis Habel hatte wenig später Pech mit dem Aluminium und setzte die Kugel an den Innenpfosten. In der 70. Minute zeigte sich Linter nochmals in der Offensive und konnte durch Waldemar Herber auf 4:2 verkürzen. Doch dieser Treffer sollte es nicht mehr groß spannend machen, denn Thalheim legte weiter den Vorwärtsgang ein. Can Uyanik setzte dann kurz vor dem Ende per Kopfballtrefferzum 5:2 den Schlusspunkt. Linter konnte sich insgesamt bei ihrem Keeper Rene Hahn bedanken. Ihm war es zuverdanken, dass die Partie nicht noch höher für den SVT ausfiel. 

SV Thalheim: Daum - Andres, Eisinger, Löbach, J.Eichmann - Poppe, Uyanik - Konstantinidis, Habel - Zey, D.Melbaum (Hannappel, Hackel, Stahl).

TuS Linter: Hahn - Hensel, Six, D.Stahl, Meister, Luksch, Jacob, Weber, Bieger, Hingott, Herber  (Sattler, Bayram, Bodenbach, Lückhof, Lieber).

Tore: 1:0 D.Melbaum 19.Min., 2:0 Habel 34.Min., 3:0 Habel 43.Min., 3:1 Bieger 51.Min., 4:1 Uyanik (FE) 57.Min., 4:2 Herber 70.Min., 5:2 Uyanik 88.Min. 

Zuschauer: 60.

 

 

Kontakt

E-Mail
info@svthalheim.de

Geschäftsadresse
Thomas Heiland
Auf der Hahr 2
65599 Dornburg

1.Vorsitzender
Jörg Wagenbach

Human Soccer Turnier

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok